Ernährung

 

Gemüse- Paella mit Pimientos

Es muss nicht immer die klassische Paella sein, wie wir sie aus den Spanienferien kennen. Das Gemüse-Pendant dazu kommt ebenso elegant wie temperamentvoll daher. Und schmeckt vorzüglich!


© Beat Brechbühl

für 4 Personen

  • 150 g Blumenkohl
  • eine halbe rote Peperoni
  • 100 g Champignons
  • 40 g Artischockenböden,
    frisch oder tiefgekühlt
  • 100 g grüne Bohnen
  • 100 g Erbsen

Garnitur:

  • 1 kleine Aubergine
  • Meersalz
  • 8 Pimientos de Padrón *
    (grüne Pfefferschoten)
  • 5 dl High-Oleic-Sonnenblumenöl
    oder HOLL-Rapsöl (hitzebeständig)
  • 4 EL Olivenöl
  • eine halbe Zwiebel, gehackt
  • ½ TL Paprika, edelsüss
  • ½ TL Safranpulver
  • 200 g Langkornreis, parboiled
  • 100 g gehackte Tomaten (Dose)
  • 4 dl Gemüsebouillon
  • Meersalz, Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Zitrone (Schnitze)


Den Blumenkohl in kleine Röschen teilen. Die Peperoni entkernen und in ca. 2 cm grosse Würfel schneiden. Champignons in feine Scheiben schneiden. Artischockenböden in Viertel oder Sechstel rüsten. Die Bohnen knapp weich blanchieren und in Eiswasser abkühlen. Im gleichen Wasser die Erbsen ganz kurz blanchieren, ebenfalls in Eiswasser abkühlen.

Für die Garnitur die Aubergine in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden, leicht salzen, 30 Minuten stehen lassen und danach mit Haushaltpapier trockentupfen.
4 EL Olivenöl erhitzen, die gehackten Zwiebeln darin glasig dünsten, Hitze reduzieren. Die Blumenkohlröschen und die Artischocken beigeben und andünsten.

Mit Paprika und Safranpulver bestäuben, den Reis dazugeben und mit anschwitzen, bis er glasig wird.

Die gehackten Tomaten dazugeben und mit Bouillon ablöschen. Den Reis unter ständigem Rühren weich kochen. Kurz vor Ende der Garzeit die Champignonscheiben und die Peperoniwürfel dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Garnitur fertig zubereiten. Dazu 5 dl Öl in einem separaten Topf erhitzen.
Die Auberginenscheiben im heissen Öl goldbraun frittieren und auf Papier entfetten. Die Jalapeños kurz frittieren und ebenfalls auf Papier entfetten.

Wenn der Paella-Reis fertig ist, die blanchierten Bohnen und Erbsen daruntermischen. Auf Teller anrichten und mit den Pimientos, Auberginenscheiben und Zitronenschnitzen garnieren.

Serviertipp
Damit die Paella möglichst originalgetreu aussieht, können zur Dekoration noch Zwiebelringe im Ausbackteig als vegetarische «Calamares-Ringe» verwendet werden.

ZWIEBELRINGE IM AUSBACKTEIG

für 4 bis 6 Personen

2 grosse Zwiebeln
75 g Mehl
1 EL Maizena
1 Prise Paprika
½ TL Backpulver
1 Prise Pfeffer
½ TL Rohzucker
1 Ei
1½ dl Milch
1 Liter Frittieröl

Die Zwiebeln schälen und in 1,5 cm breite Ringe schneiden. Mehl, Maizena, Paprika und Backpulver mit dem Pfeffer und dem Rohzucker mischen. Milch und Ei verquirlen, das Mehlgemisch von der Mitte aus damit zu einem glatten Teig verrühren, 10 Minuten ruhen lassen.

Die Zwiebelringe durch den Teig ziehen, sofort ins heisse Öl geben und goldbraun ausbacken. Auf Haushaltpapier abfetten.

Nährwerte pro Portion

1 Portion Gemüse-Paella (ca. 370 g) mit Zwiebelringen (ca. 60 g) garniert enthält: 550 kcal, 13 g Eiweiss,  25 g Fett, 65 g Kohlenhydrate

 

Anna Schlatter
ist als stellvertretende Leiterin des Hiltl Kochateliers eine leidenschaftliche Köchin und eine versierte Rezepttüftlerin. Ihr Lieblings-Sommergericht ist die Gemüse-Paella mit Pimientos. Für einmal bleiben die Meeresfrüchte weg, doch knackiges Gemüse und eine originelle Garnitur garantieren für Gaumenfreuden. Das Gericht ist leicht und bekömmlich. Überraschen Sie Ihre Gäste mit einer Paella, die auch optisch überzeugt.

Das Rezept stammt aus dem Kochbuch «Hiltl. Vegetarisch. Die Welt zu Gast.», erhältlich im Hiltl Laden oder unter www.hiltl.ch/laden.

Bild: Beat Brechbühl