Ernährung

 

Gegrillte Auberginen mit Chilli und Honig

Es muss nicht immer Fleisch sein – auch Gemüse gelingt vorzüglich auf dem Grill. Auberginenscheiben zum Beispiel nehmen die Aromen von Honig, Zitrone und frischen Kräutern wunderbar auf, wenn sie weich gegrillt werden. Dazu passen in Honig gebackene Cherrytomaten auf knusprigem Brot.


© Beat Brechbühl

Beim Grillieren kann man dem Gemüse ganz neue Geschmacksdimensionen entlocken. Dabei ist es wichtig, dieses auf dem Holzofengrill bei mittlerer Hitze zu garen. Diese mittlere Hitze ist erreicht, wenn man die Hand in 15 Zentimeter Abstand etwa 5 Sekunden über die Kohlen halten kann. Denkbar ist auch, und oft auch praktischer, das Gemüse zuerst im Holzofengrill während 10 bis 15 Minuten zu grillieren, dann im Backofen fertig zu garen. Damit erzielt man den typischen Grillgeschmack und hält so den Grill frei für anderes. Wichtig ist auch, den Grill rechtzeitig vorzuheizen, damit die Flammen herunterbrennen und die Kohle eine gleichmässige Glut entwickelt.

 

 

 

ZUTATEN (FÜR 4 PERSONEN)

  • 3 mittelgrosse Auberginen (ca. 750 g),
  • Olivenöl (nicht zu knapp)
  • 1 rote Chili, entkernt, fein gehackt (auf Schärfe achten)
  • einige Zweige Thymian, Blätter abgezupft
  • etwas klarer Honig und etwas Zitronensaft zum Beträufeln
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

 

Die Auberginen schälen, dann quer in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Auf dem Grill bei mittlerer Hitze legen und ca. 5 bis 7 Minuten auf jeder Seite grillieren. Dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech verteilen, etwas abkühlen lassen und grosszügig mit Öl bestreichen. Mit Salz und Pfeffer bestreuen. Im Backofen weiter grillieren, bis sie auf einer Seite goldbraun werden. Dann wenden, wieder mit Öl bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen. Weiter grillieren, bis die Scheiben beidseitig goldbraun und sehr weich sind; bei Bedarf nochmals wenden. Dieser Vorgang dauert insgesamt etwa 15 bis 20 Minuten.

 

Die gegrillten Auberginenscheiben auf einen Teller legen, und jede Schicht mit gehackter Chili und Thymian bestreuen. Mit etwas Honig und Zitronensaft beträufeln. Mindestens 10 Minuten ziehen lassen, bis sie lauwarm sind. Falls nötig, nochmals mit Salz und Pfeffer würzen. Tipp: Achten Sie auf die Menge Honig, es kann auch zuviel des Guten sein. Tendenziell eher weniger Honig verwenden.

 

IN HONIG GEBACKENE KIRSCHTOMATEN

 

ZUTATEN:

  • 500 g Kirschtomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL klarer Honig
  • 3 EL Olivenöl
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

 

ZUBEREITUNG

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Eine mittelgrosse Auflaufform leicht einölen. Die Tomaten halbieren und mit der Schnittfläche nach oben in die Form setzen, so dass kaum noch Platz dazwischen bleibt.

Den Knoblauch mit etwas Salz zerdrücken, dann mit Honig, Olivenöl und reichlich Pfeffer mischen. Die Knoblauchmischung über die Tomaten verteilen. Im Ofen etwa 30 Minuten goldbraun und saftig schmoren. Tipp: Auf gegrillte Brotscheiben verteilen und zusammen mit den Auberginen servieren.

 

Text: Elena Benitz