load

Stillen von Zwillingen - Tipps von der Expertin

<strong>Zwillingsgeburten sind gar nicht so selten. In der Schweiz werden jährlich etwa 1'400 Zwillinge geboren. Die meisten Frauen reagieren auf die Mitteilung über eine Zwillingsschwangerschaft mit gemischten Gefühlen: </strong>
Wie schaffe ich die bevorstehende Geburt? Werden meine Kinder gesund zur Welt kommen? Kann ich mich um beide Kinder gleich gut kümmern? Wie ernähre ich meine Babys, kann ich 2 Kinder überhaupt stillen? Mit Geduld, Übung und Unterstützung ist auch das Stillen von Zwillingen oder gar von Drillingen möglich. Habe ich genügend Milch für zwei?
Wie nach der Geburt eines einzelnen Kindes, ist auch nach der Geburt von Zwillingen darauf zu achten, die Kinder möglichst  früh an den Brüsten anzulegen. Auch hier gilt das Prinzip von Angebot und Nachfrage: wenn zwei oder sogar mehr Kinder ernährt werden sollen, werden im Körper der Mutter durch den erhöhten Saugreiz mehr Stillhormone gebildet und daher mehr Milch produziert. Meist liegt es also nicht am Milchangebot, dass Schwierigkeiten beim Stillen von Mehrlingen entstehen. Vielmehr erschweren Früh- oder Kaiserschnittgeburten das Stillen, da Babys hier zunächst oft von der Mutter getrennt werden. Für eine gelingende Stillbeziehung ist es aber wichtig, dass von Anfang an gestillt wird. Ist dies nicht möglich, sollten Sie Ihre Muttermilch  mit einer elektrischen Milchpumpe  und einem Doppelpumpset, z.B. der 2-Phasen-Milchpumpe Symphony von Medela, abpumpen. Gegen Vorlage eines Rezepts können Sie die Milchpumpe in vielen Apotheken ausleihen. Medela Mietdepots finden Sie unter www.medela.ch. Alternativ können Sie auch eine persönliche Milchpumpe mit dem 2-Phasen-Pumpprogramm verwenden. Ihre Babys bekommen so die wertvolle Muttermilch und Sie regen die Milchproduktion an und fördern diese. Die richtige Stillposition: Entscheidend für den Stillerfolg
Zwillinge können gleichzeitig oder nacheinander gestillt werden. Gerade in der Anfangszeit ist es für viele Mütter leichter, jedes Kind einzeln anzulegen, um die verschiedenen Stillpositionen kennenzulernen. Gleichzeitiges Stillen jedoch spart Zeit. Daher sollte jede Zwillingsmutter das gleichzeitige Stillen bereits im Spital gezeigt bekommen. Die Vorteile des gleichzeitigen Stillens sind:
  • der saugkräftigere Zwilling löst den Milchspendereflex aus und somit bekommt der trinkschwächere Zwilling schon früher Muttermilch
  • gleichzeitiges Stillen ist praktisch und extrem zeitsparend
  • die Prolaktinkonzentration steigt stärker an, als beim nacheinander stillen und dadurch ist die Milchbildung besser
Diese Stillpositionen sind besonders angenehm:
  • Doppelter Rückengriff, auch Fußballhaltung genannt: beide Kinder liegen in der Rückenhaltung
  • Parallelhaltung: beide Babys liegen parallel und schauen in die gleiche Richtung
  • Über-Kreuz-Haltung: Babys liegen X-förmig an der Brust
Text: Christa Müller-Aregger, Stillberaterin IBCLC / International Education Manager
© Medela AG, Switzerland
Newsletter
Newsletter

Blei­ben Sie in­for­miert und abon­nie­ren Sie un­se­ren Newslet­ter.

more
Shops
Shops

Dro­ge­rie Shops

more

Das könnte Sie auch interessieren