Gesundheit

 

Schüsslersalze für den Winter

Wir haben Ihnen die wichtigsten Schüsslersalze zusammengestellt.  


© Beat Brechbühl

NR. 3 FERRUM PHOSPHORICUM
beginnende Erkältung, Fieber, akute Erkrankungen der Atemwege

NR. 4 KALIUM CHLORATUM
fortgeschrittene Grippe, häufige Mandelentzündungen, Schnupfen und Husten mit klarer bis weisslicher Sekretbildung

NR. 5 KALIUM PHOSPHORICUM
bei Fieber über 38,5° C

NR. 6 KALIUM SULFURICUM
langwierige Erkältungskrankheiten, Stockschnupfen, Stirn-Kieferhöhlenkatarrh und Bronchialhusten mit zähem, grün-gelblichem Sekret

NR. 10 NATRIUM SULFURICUM
zur Nachbehandlung von Erkältungskrankheiten, Ausleitung von Giftstoffen

NR. 20 KALIUM ALUMINIUM SULFURICUM
Reizhusten, Heiserkeit, trockene Schleimhäute

NR. 21 ZINCUM CHLORATUM
stärkt das Immunsystem

NR. 22 CALCIUM CARBONICUM
langwierige Atemwegserkrankungen, Asthma, unterstützt das Immunsystem bei besonderer Anfälligkeit

NR. 24 ARSENUM JODATUM
langwierige Atemwegserkrankungen, verbessert die Lungenfunktion, reguliert den Wärmehaushalt

NR. 26 SELENIUM
stärkt das Immunsystem, Zellschutz

DOSIERUNG

AKUT ca. alle fünf bis zehn Minuten jeweils eine Tablette der gewählten Nummer einnehmen. Die Tabletten können auch zusammen im Wasser gelöst werden (je zehn Tabletten auf ca. ½ Liter Wasser, schluckweise trinken).

CHRONISCH drei Mal täglich je zwei Tabletten, Ergänzungsmittel drei bis sechs Tabletten täglich