load

Basenbäder – eine Wohltat für den Körper

Der Antike entspringen die Ursprünge der europäischen Badekultur. Diese stellte einen wichtigen Bestandteil des Tagesablaufs dar. Bereits damals wurde erkannt, dass kalte wie auch warme Bäder nicht nur der Reinigung dienten, sondern auch höchst förderlich für die Gesundheit waren.

Unser Körper ist sich an das basische Umfeld gewöhnt, da wir bis zur Geburt von basischem Fruchtwasser geschützt und umhüllt wurden. Die Nutrexin «Basenbad Original Mischung» beinhaltet Himalayasalz, Meersalz, Würenloser Gesteinspulver und Natron, was im Badewasser ein basisches Milieu erzeugt. Dieses neutralisiert die überschüssige Säure auf der Haut, reinigt und regt die Durchblutung an. Nach einem ausgedehnten Bad in entspannter Atmosphäre, fühlt man sich wie neu geboren und die Haut wird samtweich. Beim Basenbaden geht es jedoch nicht nur um Entspannung. Dieses basische Milieu, wie auch die Entsäuerung unterstützen unseren Körper in vielen Belangen.

Bei welchen Beschwerden empfehlen wir regelmässiges Basenbaden?

Allen Menschen mit Hautbeschwerden wie zum Beispiel Psoriasis oder Neurodermitis oder bei Muskelkater, sämtlichen Gelenkbeschwerden, Arthrose, Gichterkrankungen und Osteoporose. Ebenfalls hilft das Bad bei Müdigkeit, gegen Hornhaut und eignet sich zudem auch als belebendes Fussbad.

Das Nutrexin Basenbad ist auf dem 3-Säulen Wirkprinzip aufgebaut:

Aufweichen

Die äusserste Hautschicht ist oft verdickt und verhornt. Natron (Natriumcarbonat-Salze) weicht die Haut bei längerer Einwirkzeit (empfohlen wird ca. 60 Minuten) auf. So kann zusammen mit den anderen Inhaltsstoffen eine positive Wirkung erzeugt werden.

Entgiften & Entsäuern

Würenloser Gesteinspulver, Meersalz und Himalayasalz tragen sehr viel zur Entgiftung und Entsäuerung der Haut bei. Das leichte Wärmegefühl nach dem Bad ist das Zeichen einer guten Durchblutung und eines aktiven Stoffwechsels. Zugleich sorgt Natron laufend für ein basisches Milieu.

Pflegen

Durch das Himalayasalz und das Natron, bleibt die Haut geschmeidig, aktiv und beugt dadurch vielen Hautproblemen vor. Raue Haut wird samtig weich und die Bildung neuer Hornhaut wird verzögert oder gar verhindert.

Tipp bei körperlichen Leiden: die Ernährung zählt und ist wesentlich

Zur Verbesserung des Säuren-Basengleichgewichts Ihres Körpers empfehlen wir eine ausgewogene Ernährung. Mit wenigen, geringfügigen Änderungen können Sie Ihren Stoffwechsel unterstützen. Erhöhen Sie den Konsum von Gemüse, Früchten, Kräutern und reduzieren oder vermeiden Sie den Genuss von Lebensmitteln, wie beispielsweise Süssigkeiten, Fleisch oder Alkohol. Diese Produkte bilden übermässig viel Säure, wodurch unerwünschte Ablagerungen im Körper verursacht werden können.

Text und Bilder: Nutrexin

Newsletter
Newsletter

Blei­ben Sie in­for­miert und abon­nie­ren Sie un­se­ren Newslet­ter.

{{more}}
Onlineshops
Onlineshops

On­li­neshop

{{more}}

Das könnte Sie auch interessieren